Gabicce zwischen Romagna und den Marken ist ein Besuch wert

In Gabicce Mare, eine Ortschaft an der Grenze zwischen der Romagna und den Marken, gibt es viel zu entdecken: unberührte Gebiete und historische wunderschöne Ortschaften.

Die Entdeckungsreise kann in dem reizenden Ort Gabicce Mare losgehen, wo man die Pfarrkirche bewundern kann, die vor vielen Jahrhunderten errichtet wurde und in ihrem Inneren Werke lokaler Künstler beherbergt.

Der Ort Gabicce Monte mit seinen engen Sträßchen, die von kleinen Handwerksläden gesäumt werden, ist zauberhaft und bietet einen herrlichen Ausblick auf die lange Adriaküste.
Die Reise geht weiter mit dem Besuch des unberührten Naturschutzgebiets des Monte San Bartolo, wo sich das natürliche Habitat zahlreicher Baum- und Faunaarten befindet.

Und wieder zurück zu dem Ort Gabicce Mare, der bekannt für seine wunderschönen Strände ist, vor allem für den kleinen Strand Vallugola, der von einem Berg überragt wird, der steil auf den Strand mit unglaublich feinem und goldgelbem Sand abfällt.

Nur wenige Kilometer von Gabicce Mare entfernt, kann man antike wunderschöne Ortschaften wie Fiorenzula di Focara und Casteldimezzo bewundern, die sich über dem Meer erheben und einzigartige Ausblicke auf die Küste bieten.