Gradara zwischen Mythos und Geschichte

Zu den wichtigsten und schönsten Ortschaften Italiens gehört auch Gradara.

Es ist ein magischer und zeitloser Ort, wo sich Geschichte, Kultur und Kunst miteinander verbinden und eine zauberhafte Atmosphäre schaffen.

Gradara erhebt sich auf 142 Metern über dem Meeresspiegel, umgeben von einer einzigartigen Landschaft mit grünen Hügeln, mit Blick auf das Meer und wunderschönen Aussichten.
Gradara ist auf der ganzen Welt wegen seiner hübschen Burg bekannt. Sie wird von ihren historischen Mauern aus dem Jahr 1363 umgeben, die von den Maletesta im Laufe des XIV. Jahrhunderts errichtet wurden.

Das Eingangstor ist wunderschön und majestätisch. Von dort eröffnet sich der Blick auf ein enges Labyrinth aus Gassen mit den typischen Kieseln, die in den Tausenden von Jahren bereits verwittert sind. Wenn man durch diese Sträßchen bummelt, entdeckt man antike und mittelalterliche Paläste.

Man kann sowohl auf dem inneren als auch auf dem äußeren Mauerring spazieren gehen, wobei man in die Vergangenheit versetzt wird und einen Blick über die ganze Adriaküste von Gabicce bis Cesenatico und über die Hügel von San Marino bis ins Montefeltro genießen kann.

Antike Paläste und Türme beherbergen in ihrem Inneren Kunstwerke, Ausstellungen, Veranstaltungen und historische Gedenken. Sie machen dieses Schmuckstück zu einem Anziehungspunkt für Touristen und Besucher.
Noch zauberhafter ist ein Besuch bei Sonnenuntergang, wenn alle Lichter angehen, sich der Himmel rosa verfärbt und der Nacht hingibt. Die warmen Lichter erleuchten Gradara und verleihen diesem Ort eine magische und zauberhafte Atmosphäre.

Gradara ist ein wunderschöner und phantastischer Ort, wo sich Kunst, Geschichte und Mythos miteinander vermischen und wo uns die tragische Liebesgeschichte zwischen Paolo und Francesca einholt, die von den wichtigsten Literaten unserer Geschichte gerühmt und meisterhaft erzählt wurde.
Dante, Petrarca, Boccaccio und D’Annunzio lassen uns mit ihren Schriftstücken, Gedichten und ihrer lyrischen Dichtung auch heute noch die Liebe zwischen den beiden jungen Leuten wieder erleben.